Datenbank Boulder/Routen Videos  
Schweden Süd
Kjugekull


Anfahrt
Öresundbrücke Dänemark - Schweden ( Malmö) - E22 nach Kristianstad - kurz nach Kristianstad Ausfahrt Fjälkinge - in Fjälkinge Kreisverkehr Richtung Kiaby (kein Wegweiser, Straße über die Bahnlinie nehmen) - einige Kilometer nach Kiaby rechts ab nach Kjugekull - Parkplatz - 200 m zu den ersten Blöcken

Entfernung Mannheim - Kjugekull: 1000 km

Topo
Ein erstklassiges Topo gibt es im Cafe direkt an der Boulderarea.

Hinweise

Boulder
Viele, viele Sektoren (34 in Kjugekull, 2 in den weiteren Gebieten Hultastenen & Norra Strö-Stenen, Cirkel in allen fb-Graden) mit noch mehr Problemen von fb3 - 8. Sub7: min. 200; 7up min. 100.


Gestein
Gneisgranit. Es dominieren (glatte) Sloper und Microleisten. Bis auf einige viel geboulderte Ausnahmen gut griffig.


Höhe
Moderat. Bestes Absprunggelände. Einige wenige Boulder sind echte Highballs.

Gelände
Flach. Kinderfreundliche Umgebung. Wald und Steine mit viel Platz zum Rumtollen. Keine kindergefährlichen Gegenden.

Nützliches
- Waldcafe direkt am Zugang zum Bouldergebiet. Ebenfalls Toiletten.
- Ivö Camping auf der Insel Ivö: Straße von Fjälkinge - Kiaby am Abzweig nach Kjuge weiter bis Barum. Achtung: rechts Hinweis zur Fähre (kostenlos, 3 mal stündlich). Ivöcamping direkt an der Fähre.

Sonstiges
Kristinstad bietet alles, was eine moderne schwedische Kleinstadt normalerweise bietet: Ziemlich viel Gegend, ein paar Cafes mit Nachschüttcafe und Süßkram, Bootsfahrt durch das "Vattenrijket" (2 Stunden Schilfsafari, nett, aber hoher Langeweilefaktor, Vögelkundler kommen auf ihre Kosten), Hallenbad mit Rutsche, Tivolipark, ...

 
Am Parkplatz
Kjugeblocs
Das Cafe
 
 
 
 
 
 
webmaster(at)haardt-rock.de | screen © Dr. Christian Mayer 2005-2021
| Haftung
1223